Erntedank- und Oktoberfest der Pfarrei St. Georg Großenlüder

"Gott sei Dank - Dank sei Gott..."

...so umschrieb Pfarrer Joachim Hartel im Familiengottesdienst zum Erntedanksonntag das, was wir alle an diesem Tag zu danken mitgebracht hatten. Vor dem Altar war ein wunderbarer Gabenaltar von den Frauen des Vorbereitungskreises errichtet worden. Viele Gläubige aller Altersgruppen waren in die Pfarrkirche gekommen, um ihren Dank für alles, was geerntet wurde und gelungen ist, vor den lieben Gott zu bringen. Pfarrer Hartel begrüßte alle und freute sich über die so volle Kirche. Er betonte, dass wir in jeder Eucharistiefeier „Danksagung“ feiern.


Das Kyrie und später auch die Fürbitten wurden von unseren neuen Erstkommunikanten vorgebracht. Die Kinder der beiden Großenlüderer Kindertagesstätten dankten dem lieben Gott mit ihrem Erntedanklied auf allerliebste Weise. Die Predigt begann mit einem Anspiel, in dem die Kinder verschiedene Dinge aus Natur und Alltag zum Altar brachten und somit dankten für Dinge, die wir leider allzu oft als selbstverständlich hinnehmen. Pfarrer Hartel ging dann in seiner Ansprache  ebenso hierauf als auch darauf ein, für was wir immer zu danken hätten. Er regte zum Nachdenken an, dass wir für die Gemeinschaft dankbar sein sollten. Keiner könne alles alleine, jeder könne etwas Anderes. Deshalb würden alle gebraucht, und jeder solle sich überlegen, wo er sich einsetzen und Verantwortung übernehmen könne. Er wies auf die bevorstehenden Pfarrgemeinderatswahlen hin. Hier könne sich jeder einbringen und Entscheidungen beeinflussen, die entscheidend für die Zukunft in unseren Gemeinden sind.


Er machte an dieser Stelle darauf aufmerksam, dass wir dringend Männer oder Frauen benötigen, die sich im Küsterdienst einbringen möchten. Aufgrund des – zeitweiligen – Ausfalls zweier unserer Küster – ist es dringend notwendig, dass die Gemeinde hier Unterstützung erhalte. Wer sich hierfür interessiert, möge sich bitte bei Pfarrer Hartel, den derzeitigen Küstern bzw. im Pfarrbüro melden.


Nach der Feier der Eucharistie segnete Pfarrer Hartel noch die Gaben des Erntedankaltares und lud alle ganz herzlich zum Erntedank- und Oktoberfest ins Lüderhaus ein. Musikalisch wurde das Festamt von der Combo sowie Herrn Rainer Klitsch begleitet, der zum Abschluss des Erntedankgottesdienstes das feierliche Ted Deum auf der Orgel anstimmte.

 

Nach diesem wunderschönen Gottesdienst konnte es im Lüderhaus zünftig und fröhlich weitergehen. Hier hatte bereits unser Großenlüderer Musikverein Platz genommen, um unter der Leitung der Dirigentin Mareike Wütscher dem Publikum im Lüderhaus, welches sich nach und nach sehr gut füllte, ein buntes Programm zünftiger Blasmusik eine gute Oktoberfeststimmung zu bereiten. Passend dazu gab es Haxen, Leberkäse oder Weißwürste und Oktoberfestbier, das sich die Besucher gut schmecken ließen. Pfarrer Hartel begrüßte alle Gäste und freute sich über das zahlreiche Erscheinen. Er stellte das Programm des Tages und die verschiedenen Punkte vor.


So hatten Mitarbeiterinnen unserer Kath. Kindertagesstätte Abenteuerland eine Spiel- und Bastelecke für die Kleinsten vorbereitet, wo sich mit großer Freude viele kleine Festbesucher einfanden. Die Mitarbeiterinnen der Tagesstätte hatte aus den Weintrauben, die im Kindergarten wachsen, leckeres Traubengelee gekocht, was die Kinder zum Kauf gegen eine Spende anboten. Den Erlös in Höhe von 152,00 € überreichte unsere Kindertagesstätten-Leiterin, Frau Hiltrud Ebert, im Laufe des Nachmittags an Pfarrer Hartel. Dieser soll ebenfalls ein Beitrag zum gesamten Fest-Erlös für die dringend notwendige Innenrenovierung unserer geliebten Pfarrkirche sein.


In diesem Zusammenhang wies Pfarrer Hartel darauf hin, dass er zusammen mit den Mitgliedern unseres Verwaltungsrates zeitnah über den geplanten Umfang an anstehenden Arbeiten und finanziellem Bedarf informieren werde. Beides falle immens höher aus als zunächst abzusehen war. Da aber noch keine endgültigen Aussagen getroffen werden können, bat er die Anwesenden noch um etwas Geduld. Er werde zusammen mit den Mitgliedern des Verwaltungsrates alles in ihrer Macht stehende tun, um unsere wunderschöne Pfarrkirche zu erhalten und in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Er bedankte sich beim Musikverein und bei allen Helferinnen und Helfern. Er drückte deutlich seine Freude über die große Zahl an Besuchern aus und sagte, es sei gut, wenn man Gemeinschaft pflege.


Die beiden Vertreterinnen des Teams, das den Gospelworkshop initiiert und organisiert hat, Ellen Kömpel und Christine Michel überreichten auch im Namen ihrer beiden Mitinitiatoren Christian und Susanne Diegelmann den Erlös des diesjährigen  Gospelworkshops in Höhe von 1.600,00 € an Frau Silke Jung-Räsch und Herrn Sascha Engel, die durch ihre Arbeit vor Ort einen Schulbau in Nganiko in Uganda unterstützen.


Ebenso wie bereits das Mittagessen wurde im hinteren Bereich des Lüderhauses ein reichhaltiges Kuchenbüffet aufgebaut. Fleißige Bäckerinnen aus unserer Gemeinde hatten für ein großes Angebot gesorgt, was auch sogleich gerne angenommen wurde.

 

Bernhard Keller richtete das Wort an das Publikum, um auf den GEPA-Stand aufmerksam zu machen. Das Team setzt sich seit 2006 in unserer Gemeinde für den Fairen Handel ein. Herr Keller erläuterte unter welchen Bedingungen  Kakao und Kaffee geerntet werden. Familien „verkaufen“ ihre Kinder als Arbeitskräfte. Er regte sehr zum Nachdenken an und verwies auf detaillierte Informationen am GEPA-Stand.


Nachdem der Musikverein mit unserer heimatlichen Nationalhymne, dem Lüdertallied,  das Spiel beendet hatte, waren die angekündigten nachmittäglichen Programmpunkte angesagt. Zum Wurstgewichtschätzen hatte Pfarrer Hartel einen großen Schwartenmagen besorgt. Mit diesem gingen zwei unserer Gruppenleiter durch die Reihen. Jeder durfte gegen eine Gebühr von 3,00 € einmal raten, wie schwer diese Wurst wohl sei. Am nächsten lag Anne Ruhl mit ihrem Tipp am tatsächlichen Gewicht. Ihre Tochter Lieselotte nahm später an ihrer Stelle die so gut geschätzte Wurst als Preis entgegen.


Besonderen Spaß machte vor allem den Männern das Wettnageln auf dem Holzklotz. Hier wurde mancher Nagel reingeschlagen. Am Maßkrugstemmen beteiligten sich zur Freude des Publikums einige Anwesende. Hier gewannen nach einem spannenden Wettbewerb bei den Frauen Maria Mohr und bei den Herren Richard Frank, der zusammen mit Irene Oestreich als Team der Seniorenklasse antrat. Ihnen sowie den jeweils Zweit- und Drittplazierten wurden durch die beiden überaus unterhaltsamen und launigen Moderatoren Lothar Ziegler und Stefan Sturm Preise überreicht. Pfarrer Joachim Hartel bedankte sich sehr erfreut über den rundum gelungenen Tag bei allen, die gekommen waren, lud sie zur Kirmes ins Lüderhaus ein.


Allen, die in irgendeiner Weise zu diesem wunderschönen und gelungenen Erntedank- und Oktoberfest beigetragen haben, sei ganz herzlich gedankt.

 


Fotos Familien- und Erntedankgottesdienst



Fotos Oktoberfest im Lüderhaus


Fotos: Karl Wahl

Katholische Pfarrgemeinde 
St. Georg Großenlüder


Herrengasse 6
36137 Großenlüder

 




Telefon: (0 66 48) 74 61

Fax: (0 66 48) 84 73 o. 91 95 46 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten



Montag:
9.00 - 11.00 Uhr, 15.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch - Freitag: 09.00 - 11.00 Uhr

 


© St. Georg, Großenlüder

 

Katholische Pfarrgemeinde 

St. Georg Großenlüder


Herrengasse 6 

36137 Großenlüder  




Telefon: (0 66 48) 74 61

Fax: (0 66 48) 84 73 o. 91 95 46 



© St. Georg, Großenlüder