Fronleichnam

Fronleichnamsfeier mit Prozession - ein "Heimspiel"

Mit einem festlichem Gottesdienst wurde das Fronleichnamsfest am Donnerstag, 11. Juni, am Sportplatz in Großenlüder begangen. Die Feier des Hochfestes des Leibes und Blutes Christi an diesem Fußballgelände hat schon eine lange Tradition und fühlt sich wie ein „Heimspiel“ an. 


Über 250 Gläubige kamen trotz Corona und unsicherer Wetterlage zusammen, wie eine Mannschaft, die sich für Gott anfeuern möchte. Nach ein paar Sicherheitshinweisen von Diakon Wojtek Gofryk zog Pfarrer Lothar Brähler in einer Prozession mit Vereinsfahnen, Messdienern mit Weihrauch und Küster zum geschmückten Altar auf dem Sportplatz ein. 


Da das Mitsingen untersagt war, haben ein Bläserensemble des Musikvereins mit Kantorin Claudia Wehner und Organist Harald Auth für die feierliche musikalische Umrahmung gesorgt. Am Ende der Eucharistiefeier bedankte sich die Sprecherin des PGRs, Birgit Schmitt, bei allen, die bei der Vorbereitung mitgewirkt und einen Dienst übernommen haben. Ganz besonders wurde den Familien Bartosik und Trabert und deren Helfern gedankt, die sich Jahrzehnte lang um den Aufbau des Altares am Sportplatz gekümmert haben, ebenso wie Herrn Karl Schmitt, der viele Jahrzehnte die Beschallung am Sportplatz und an zwei Altären übernommen hat. Ab diesem Jahr hat der Passionsspielverein die Gestaltung des Altares auf dem Sportplatz übernommen. Auch hierfür ein herzliches Vergelt’s Gott. Vielen Dank auch Herrn Andreas Jahn für die Beschallung, der Feuerwehr und den Ordnern.

 

Im Anschluss an die Heilige Messe fand die Prozession mit dem Allerheiligsten statt. Entlang des bekannten Prozessionsweges stellten sich die Menschen bei Ihren Häusern und Wohnungen auf, um den Segen Gottes zu empfangen. Wegen der Corona Sicherheitsmaßnahmen musste leider auf die Tradition der Fronleichnamsaltäre und der farbenprächtigen Blumenteppiche verzichtet werden. An den Stellen der Fronleichnamsaltäre stellte immer eine Familie einen geschmückten Tisch hin. So konnte dort eine kurze eucharistische Verehrung geschehen. Herzlichen Dank.


Da die Erstkommunionfeier in diesem Jahr erst nach den Sommerferien stattfinden wird, konnten die Kommunionkinder am Fronleichnamsfest nicht in ihren weißen Festgewändern teilnehmen. Dafür haben sie mit gelb-weißen Fähnchen den Weg zum ersten Altar geschmückt und Fürbitten gelesen. Der Segen des letzten Altares wurde dieses Jahr im Garten des AWO-Altenzentrums gespendet.  Mit einem Lächeln im Gesicht standen die AWO-Bewohner auf dem Balkon um von Weiten den eucharistischen Segen zu empfangen. Trotzdem, dass Fronleichnam dieses Jahr nicht in ganz gewohnter Weise gefeiert werden konnte, wurde dieses Fest in würdigem Rahmen begangen und wir konnten in der Öffentlichkeit zeigen, woraus wir leben.


Danke allen, die in irgendeiner Weise zum Fest beigetragen haben und unseren Sicherheitshinweisengefolgt sind.

Katholische Pfarrgemeinde 
St. Georg Großenlüder


Herrengasse 6
36137 Großenlüder

 




Telefon: (0 66 48) 74 61

Fax: (0 66 48) 84 73 o. 91 95 46 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten



Montag: 9.00-11.00 Uhr | 15.00-18.00 Uhr

Mittwoch - Donnerstag: 9.00-11.00 Uhr

 


© St. Georg, Großenlüder

 

Katholische Pfarrgemeinde 

St. Georg Großenlüder


Herrengasse 6 

36137 Großenlüder  




Telefon: (0 66 48) 74 61

Fax: (0 66 48) 84 73 o. 91 95 46 



© St. Georg, Großenlüder