Ökumenische Gebetsaktion

Ein Licht in der Dunkelheit

Eine ökumenische Gebetsaktion

Kassel / Fulda. In der nahenden Adventszeit liegen Dunkelheit und Licht eng beieinander. Gerade mit Blick auf die Corona-Pandemie erfahren viele Menschen das Dunkel der Jahreszeit als bedrückend. Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck und das Bistum Fulda wollen mit einer gemeinsamen Aktion unter dem Motto „Licht in der Dunkelheit“ ein Hoffnungszeichen dagegensetzen. Sie rufen dazu auf, in der kommenden Zeit bis zum Weihnachtsfest, abends gegen 19.30 Uhr, ein Licht ins Fenster zu stellen und mit- und füreinander zu beten.


Anregung dafür ist eine Gebetskarte, die im Internet auf www.ekkw.de sowie auf www.bistum-fulda.de heruntergeladen werden kann. „Als Christinnen und Christen vertrauen wir darauf, dass Jesus Christus als das „Licht der Welt“ in unsere Dunkelheiten gekommen ist, um diese durch die befreiende Botschaft seines Evangeliums hell zu machen“, betonen die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, und der Bischof von Fulda, Dr. Michael Gerber. Die Lichter in den Fenstern sollen dafür Ausdruck sein.

Katholische Pfarrgemeinde 
St. Georg Großenlüder


Herrengasse 6
36137 Großenlüder

 




Telefon: (0 66 48) 74 61

Fax: (0 66 48) 84 73 o. 91 95 46 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten



Montag: 9.00-11.00 Uhr | 15.00-18.00 Uhr

Mittwoch - Donnerstag: 9.00-11.00 Uhr

 


© St. Georg, Großenlüder

 

Katholische Pfarrgemeinde 

St. Georg Großenlüder


Herrengasse 6 

36137 Großenlüder  




Telefon: (0 66 48) 74 61

Fax: (0 66 48) 84 73 o. 91 95 46 



© St. Georg, Großenlüder